Morphium

Um drei Uhr früh weckt mich ein wandernder, stechender Schmerz der Fusssohle. Zudem hatte ich saures Aufstossen und den Schluckauf. Zuerst gibt’s noch eine Infusion, dann Tropfen und schliesslich dreimal Morphium, aber irgendwie wird’s nicht besser. Es fühlte sich an, wie wenn ich auf einer heissen Herdplatte rumlief. Und plötzlich war gegen 7 Schluss. Und seither keine Veränderung mehr.
Die Drainage sollte heute rauskommen und auch die Infusion, dann bin ich wieder einigermassen mobil (der Rollstuhl ist wieder aufgetaucht) und kann wieder normale Kleider anziehen.

Familie zu Besuch
Ziehen der Drainage.

Bei der Kurzvisite wurde mir bedeutet, dass ich frühestens am Freitag nach hause könne, aber eigentlich eher erst am Montag. Das geht ja gar nicht. Das werde ich dann heute Nachmittag mit Dr. Brumm verhandeln müssen…
Die Operation ist gut verlaufen, aber der Bruch ist labil auf seitliche Belastung und Torsion. Bis Donnerstag muss jetzt noch hochgelagert werden, dann gibt’s am Freitag noch «schöne» Röngtenbilder mit den Schrauben und der Platte und dazu einen zweigeteilten Plastikstiefel – dann kann ich ev. nach Hause. 3 Wochen nicht zur Arbeit und 6 Wochen mit nur 15 Kg belasten. Dann Therapie. Bis sich das alles erholt hat, dauert es 4-5 Monate und die Platte kommt in ca. einem Jahr raus. Das löscht einem schier ab!
Cornel und Dominique bringen mehr Bier und gute Laune, nachdem jetzt die Drainage und die Infusion draussen ist hat auch Mia keine Mühe mehr, mir zu begegnen.

2 thoughts on “Morphium

  1. herzliche Grüsse aus Büsingen gute Besserung Ciao merci au-revior!

Comments are closed.