Merkurtransit

Bei dem Merkurtransit am 9. Mai 2016 zog der Merkur zwischen 13:11 Uhr MESZ und 20:41 Uhr vor der Sonne vorbei

Na ja, wieder mal ein halb verpasstes Himmelsphänomen, aber damit habe ich mich inzwischen ja abgefunden. Allerdings wäre das fotografische Ergebnis um einiges besser ausfallen, hätte ich alle Einstellungen richtig gemacht: Ich hatte alles auf manuell umgestellt (Blende 11, Verschlusszeit 1/2000) aber dabei vergessen, die automatische Empfindlichkeitseinstellung abzuschalten. Das hat dazu geführt, dass der ISO-Wert auf 1’250 erhöht wurde (statt 100) mit der Konsequenz einer gröberen Körnung, welche die Identifizierung des Merkur erschwerte.

Um 13:11 Uhr MESZ kam es zum ersten Kontakt. Der Merkur zog von links in der Mitte abwärts am Zentrum der Sonne vorbei. Um 16:56 Uhr erreichte der Planet dann den geringsten Abstand zum Zentrum der Sonne. Das Ende des Transits war um 20:41 Uhr. In Nordeuropa erfolgte der Austritt des Merkur kurz vor Sonnenuntergang. In Südeuropa war der Austritt nicht sichtbar, da dort die Sonne vorher unterging.
Ich musste einige Bilder miteinander vergleichen, um sicher zu sein, dass es sich beim dunklen Punkt nicht um eine Verunreinigung der Optik oder des Sensors handelte.

Um 13:11 Uhr MESZ kam es zum ersten Kontakt. Der Merkur zog von links in der Mitte abwärts am Zentrum der Sonne vorbei. Um 16:56 Uhr erreichte der Planet dann den geringsten Abstand zum Zentrum der Sonne. Das Ende des Transits war um 20:41 Uhr.
Der nächste Merkurtransit findet am 11. November 2019 statt. Ich versuche es dann besser zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.