Mit dem Schwimmclub in Innsbruck

Normalerweise reist Madeleine mit Mia an die Schwimmwettkämpfe, während ich Lily an die Handballspiele begleite. Diesmal sollte ich mit Mia fahren und dazu noch die halb-offizielle Aufgabe des Fotografierens übernehmen.

Dass der erste Freiluftwettkampf ausgerechnet in Innsbruck stattfand, machte die Sache aber nur spannender.
Spannend war schon meine Hinreise. Während sich Schwimmer und Coaches im Bus nach Innsbruck chauffieren liessen, reiste ich im RailJet der ÖBB an. Tönt gut, impliziert Komfort und Geschwindigkeit.

07.05.-08.05.2016 3. Int. Innsbrucker Schwimmmeeting Innsbruck Freibad Tivoli
Komfortable Relax-Sitze im RailJet der ÖBB

Nun ja, der mit dem Komfort stimmte ja, aber der mit der Geschwindigkeit war spätestens ab Bludenz bis St. Anton «grenzwertig»: Mit 55 bis 70 km/h ruckelten wir durch das Vorarlbergische und danach das Tirol. Ab Imst ging es dann wieder etwas zügiger vorwärts.

07.05.-08.05.2016 3. Int. Innsbrucker Schwimmmeeting Innsbruck Freibad Tivoli
Im Bimmelbahn-Tempo durch Vorarlberg…

Das Nachtessen von Elite und A-Gruppe fand im Vapiano statt und war hervorragend. Christian Sidler wusste, dass es auch in Zürich zwei Vapiano-Restaurants gibt. Wäre mal einen Versuch wert…
Zum anschliessenden Glace-Essen und Bummel durch die Altstadt kam auch noch die B-Gruppe dazu.

07.05.-08.05.2016 3. Int. Innsbrucker Schwimmmeeting Innsbruck Freibad Tivoli
Triumphpforte an der Leopoldstrasse
07.05.-08.05.2016 3. Int. Innsbrucker Schwimmmeeting Innsbruck Freibad Tivoli
Das Goldene Dachl ist ein Gebäude mit spätgotischem Prunkerker in der Innsbrucker Altstadt und gilt als Wahrzeichen der Stadt. Das Dach des Erkers wurde mit 2.657 feuervergoldeten Kupferschindeln gedeckt.
07.05.-08.05.2016 3. Int. Innsbrucker Schwimmmeeting Innsbruck Freibad Tivoli
Cheftrainer Gerhard Innerhofer als Schaumschläger bei der Annasäule an der Maria-Theresien-Strasse

Das 3. Internationale Innsbrucker Schwimmmeeting 2016 fand im Freibad Tivoli statt. Schwimmerinnen und Schwimmer aus Österreich, der Schweiz, Deutschland, Italien und der Tschechischen Republik nahmen daran teil.

07.05.-08.05.2016 3. Int. Innsbrucker Schwimmmeeting Innsbruck Freibad Tivoli
Auf dem Weg zum Freibad Tivoli. Blick von der Olympiabrücke auf die Olympiaschanze.
07.05.-08.05.2016 3. Int. Innsbrucker Schwimmmeeting Innsbruck Freibad Tivoli
Das Wettkampfbecken des Freibades Tivoli beim Einschwimmen vom Sprungturm aus

Dass an beiden Wettkampftagen die Sonne schien, war ein Geschenk, auch wenn es morgens doch ziemlich frisch war.

07.05.-08.05.2016 3. Int. Innsbrucker Schwimmmeeting Innsbruck Freibad Tivoli
Gutes Aufwärmen war wichtig. Unter dem Kommando von Doris Stamm gehen alle in die Luft.

«Schon im ersten Rennen zeigten die Schaffhauser, dass sie gekommen waren, um den letztjährigen Mannschaftstitel zu verteidigen. So holten Helene Stucki und Lisa Stamm über 200 m Freistil Gold, Arianna Sakellaris und Rosanna Larocca Bronze. Die Ansage der Frauen liessen die Männer nicht unbeantwortet und holten in der gleichen Disziplin mit Mark Hany Kittikawin und Marc Fois ebenfalls zweimal Gold. Für einen ersten Höhepunkt sorgte dann Timothy Schlatter, welcher über 50 m Rücken mit einer Zeit von 26,01 Sekunden die Jugend-EM-Limite unterbot. Erfreulich war, dass drei neue junge SCSler Limiten für die Nachwuchs-Schweizer-Meisterschaft schwammen: Dies erreichten Anouk Eck über 200 m und 400 m Freistil, Mia Schatzmann ebenfalls über 200 m Freistil und Jerome Durmus über 200 m Brust, gleichzeitig waren das auch drei neue Bestzeiten.»

07.05.-08.05.2016 3. Int. Innsbrucker Schwimmmeeting Innsbruck Freibad Tivoli
Delfin ist Spektakel pur.
07.05.-08.05.2016 3. Int. Innsbrucker Schwimmmeeting Innsbruck Freibad Tivoli
Beim Brustschwimmen zeigt sich der Kampfeswillen
07.05.-08.05.2016 3. Int. Innsbrucker Schwimmmeeting Innsbruck Freibad Tivoli
Auch ein schöner Rücken kann entzücken
07.05.-08.05.2016 3. Int. Innsbrucker Schwimmmeeting Innsbruck Freibad Tivoli
Immer stilvoll
07.05.-08.05.2016 3. Int. Innsbrucker Schwimmmeeting Innsbruck Freibad Tivoli
Lisa Stamm mit Ambitionen für Olympia

Mit dem ersten Platz im Medaillenspiegel vor Rari Nantes aus Italien und dem Gastgeber Tiroler Wassersportverein kehrte der SC Schaffhausen zurück.

07.05.-08.05.2016 3. Int. Innsbrucker Schwimmmeeting Innsbruck Freibad Tivoli
An der Egger-Lienz-Strasse vom Bolli-Bus aus Schaffhausen überholt.

Meine Heimfahrt mit dem RailJet gestaltete sich etwas weniger attraktiv, was auch mit der Abgangsverspätung von fast einer halben Stunde in Innsbruck «wegen Polizei-Intervention» zusammenhing.

Ich habe tolle Leute kennen lernen dürfen und bin wirklich beeindruckt vom Einsatz und den Leistungen der Schwimmerinnen und Schwimmer, aber auch der Coaches Gerhard Innerhofer, Doris Stamm, Thomas Terschawetz und Yvonne Geiser.

07.05.-08.05.2016 3. Int. Innsbrucker Schwimmmeeting Innsbruck Freibad Tivoli
Die grosse Schaffhauser Delegation am 3. Int. Innsbrucker Schwimmmeeting

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.