HEAD Trophy Switzerland 2016

So heisst das Internationale Rheinfallmeeting, das vom SC Schaffhausen zum zweiten Mal in der KSS auf der Breite in Schaffhausen organisiert wurde.

Nach einem kalten, windigen und verregneten Auftakt am Vortag war ich für den Sonntag als offizieller Fotograf eingeteilt. Die Wetterprognose war nur etwas besser, aber wir hatten Glück, es regnete den ganzen Tag nicht mehr. Es war, vor allem am Morgen, noch recht kühl.

HEAD Trophy Switzerland 2016
Mit grossem Aufwand wurde das 50m-Aussenbecken in eine Wettkampfarena umgebaut. Einschwimmen bei kühlen Lufttemperaturen.
HEAD Trophy Switzerland 2016
Gedränge am Startblock
HEAD Trophy Switzerland 2016
Gelbe Badekappen waren dominant

Pünktlich um 09:00 ging es mit den Wettkämpfen los.

HEAD Trophy Switzerland 2016
Um jeden Zentimeter wurde gegfighted
HEAD Trophy Switzerland 2016
Brustschwimmen sieht nicht sehr elegant aus, eignet sich aus fotografischer Sicht aber sehr gut, um die Anspannung festzuhalten.
HEAD Trophy Switzerland 2016
Klar die «flüssigste» Fortbewegung im Wasser: Freistil oder Crawl.
HEAD Trophy Switzerland 2016
Am eindrücklichsten: Delfin. Technisch schwierig und kräftezehrend.

Ganz toll war auch die Integration von behinderten Schwimmerinnen und Schwimmern ins reguläre Programm.

HEAD Trophy Switzerland 2016
So z.B. der Österreichische Spitzenschwimmer und Paralympics-Teilnehmer Andreas Onea: Er liess sich im Brustschwimmen kaum abschütteln, dabei…
HEAD Trophy Switzerland 2016
…fehlt ihm ein Arm, den er als Sechsjähriger bei einem Autounfall verlor. Aber der Mann ist in jeder Beziehung super drauf.
HEAD Trophy Switzerland 2016
Nicht ganz reglementskonform auf dem Siegertreppchen. Die Gewinner der mixed Staffel wurden beim Ausschwimmen von ihrem Sieg überrascht.

Auch sonst gab es natürlich einiges zu reden. Beispielsweise, dass das Dach der als Athletenunterkunft dienenden IWC-Arena nicht dicht war und die Eishalle nach den sintflutartigen Regenschauern vom Samstag teilweise unter Wasser stand.

HEAD Trophy Switzerland 2016
Am Sonntag blieb’s trocken

Auch der «doppelte Gerhard» war ein Thema:

HEAD Trophy Switzerland 2016
SC Schaffhausen Cheftrainer Gerhard Innerhofer und sein Bruder.

Am Schluss versammelten sich noch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den kommenden Schweizermeisterschaften in Lancy und den Nachwuchsschweizermeisterschaften in Worb zum Gruppenfoto.

Gruppe SommerSM/ NSM 2016
Eine gute Truppe: Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den SommerSM/ NSM 2016

Madeleine war beide Tage als Start- und Wenderichterin unterwegs. Aber noch konnten wir nicht nach hause: Zuerst musste abgebaut werden. Eindrücklich, wie schnell das ging, weil wirklich alle mithalfen. Aber es war ein hartes Stück Arbeit. Und für mich ging’s weiter: Über 1’600 Bilder hatte ich geschossen, übrig geblieben sind schliesslich knapp über 500. Für die Aufnahmen der Schwimmerinnen und Schwimmer benützte ich die Nikon D800 mit dem 80-400mm Zoom, für die Siegerbilder die Nikon D300 mit dem 18-200mm Zoom.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.