Ferienverlängerung

Hafen Konstanz am Abend.

Der 1. Mai lag dieses Jahr so gut, dass sogar das Schulamt merkte, dass wohl ein Brückentag nach den Ferien schlau ist und die Lehrer in Weiterbildung schickte.

Das bescherte den Kindern um zwei Tage verlängerte Ferien und die wollten wir natürlich sinnvoll ausfüllen – mit shoppen. Nicht irgendwas, sondern vor allem meine Jahresgarderobe. Die aktuellen Jeans sind ausgebeult und verwaschen und gehen für die Arbeit einfach nicht mehr (O-Ton Madeleine). Und weil die beste Ehefrau von allen wie immer Recht hat, machten wir uns also Richtung Konstanz auf, begleitet von unseren lieben Nachbarn.

Auf der Fahrt nach Kreuzlingen: Schaffhauser Altstadt mit Munot aus dem Zug auf der Rheinbrücke.
Shoppen im Konsumtempel Lago Konstanz.
Der Fotoladen mit dem grössten je gesehenen Angebot (Klick auf’s Bild führt zur Webseite).
Einkäufe im Hotel deponiert, auf dem Weg vom Kreuzlinger zum Konstanzer Hafen zum Znacht.
Sie können auch noch anderes, als nur am iPhone rumhängen…
Nachtessen am Hafen Konstanz.
Geschäftssitz der SBB GmbH am Konstanzer Hafen
Konsumtempel Lago.
Auf dem Rückweg zum Hotel in der Nähe der Bodensee-Arena.
Hotel Kreuzlingen am Hafen. Wir waren vor drei Jahren schon einmal dort. Sehr empfehlenswert (Klick auf’s Bild führt zur Webseite).

Eine kleine Einschränkung gab es dann doch noch: Weil in Bern der 1. Mai kein Feiertag ist, war ein wichtiges Meeting anberaumt worden. Allerdings in Olten und erst am Mittag. Also noch genügend Zeit für ein ausgiebiges Frühstück mit der Familie, bevor ich mich bei durchzogenem Wetter Richtung Olten davon machte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.